digital worx entwickler: app / typo3 / industrie 4.0 / ibeacon / lorawan / online shops
Language

News

Neues aus unserem Blog und Presse 

Cyberangriffe auf IOT-Geräte um 300% gestiegen

18.09.2019
Die Beschleunigung der Cyberangriffe auf IoT Geräte ist beispiellos. F-Secure Sicherheitsforscher schlagen Alarm. Im ersten Halbjahr 2019 gab es bereits über 2,9 Milliarden Angriffe. Das ist eine Verdreifachung von Cyber Attacken auf HoneyPots. Mit der Zunahme der weltweit eingesetzten IoT Geräte steigt natürlich auch die Angriffsfläche. Aber in erster Linie bieten die Geräte keinen oder nur mangelhaften Schutz vor Cyberangriffen. Unzureichende Sicherheitsstandarts






DIN Spezifikation für IOT Geräte

23.05.2019
Am 06.05.2019 veröffentlichte Das deutsche Institut für Normung (DIN) erstmals eine Spezifikation zur Informationssicherheit von IoT Geräten. Diese Spezifikation enthält IT Sicherheitsanforderungen und Empfehlungen zur Nutzung von privaten IoT Geräte. Ein wichtiger Schritt um endlich einen Mindestsicherheitstandart für Smart Home Produkte einzuführen. Den die Sicherheitslücken in den internetfähigen IoT Geräte sind enorm. Cyper Kriminalität nimmt immer weiter zu und die






Mitassist Assistent – Effektive Unterstützung bei der Therapie psychischer Erkrankungen.

13.03.2019
Die Stuttgarter Nachrichten berichten über unser Projekt Mitassist in Zusammenarbeit mit der Uni Göttingen. Hier geht es zum Link : www.stuttgarter-nachrichten.de   In Zusammenarbeit mit Chefarzt Knut Schnell der Universitätsklinik Göttingen entwickelte digital worx den Mitassist Assistent. Ziel des Mitassist Assistent ist es Patienten mit psychischen Erkrankungen im Alltag zu unterstützen und Ärzten wichtige Informationen zur Therapieentscheidung zu liefern. Mitassist






Internet of Outdated Things Will Payback

08.12.2018
Industry is failing in securing connected products on mid- and long-term support. Furthermore, we see the influence of lobbying trying to lower the barriers and liabilities to provide security for connected products. There is no doubt, if vendors do no care on future support for the connected products they build, they will trap themselves and their customer in uncertain future






Wenn der Teddybär im Kinderzimmer spioniert

03.12.2018
ARD schockte Millionen Zuschauer mit sprechenden Puppen Tatort Kinderzimmer: Die Gefahr für die Kleinen ist bereits sehr real Stuttgart Millionen Fernsehzuschauer waren am Sonntagabend geschockt: Ist es wirklich möglich, Kinder über internetfähiges Spielzeug zu manipulieren und ohne das Wissen der Eltern ihr Vertrauen zu erschleichen? Der ‚Tatort‘-Krimi aus München wirkte an manchen Stellen überzeichnet – im Kern wies er allerdings






Europäische IT-Experten des Projekts IoT Crawler tagten in Stuttgart

15.10.2018
Auf Einladung der digital worx, einem von zehn internationalen Partnern, trafen sich jetzt IT-Spezialisten aus ganz Europa im Wizeman Areal. Das Projekt „IoTCrawler“ arbeitet im Auftrag der Europäischen Union an einer Suchmaschine für das Internet der Dinge. Nach getaner Arbeit hatten die Gastgeber noch eine Überraschung für die Teilnehmer parat: Zum Ausklang ging es auf den Cannstatter Wasen, wo die






Getting lost in the digital forest

16.08.2018
This post is a summary of my past talks and lectures on human transformation caused by the ongoing digital evolution of Internet Of Things. Currently we see the Internet of Things merging humanity from Wide Area Networks (WAN) over Local Area Networks (LAN) to Body Area Networks (BAN). Internet connected devices will penetrate our homes, cars, body or just everything






Why we need more trust and security in the Internet of Things

27.07.2018
By the rise of up to 20-30 billion connected devices with in the next 2 years the Internet of Things (IoT) industries is in more need of product reliability. This includes the demand to keep IoT products safe during their lifetime. Today this is already a big challenge. With more and more devices at the edge it will become a






asvin rockt 10. Sicherheitskongress

20.07.2018
Die wachsende digitale Vernetzung von Unternehmen birgt auch sich verändernde Risikoszenarien. Hierauf die richtigen Antworten zu finden ist das erklärte Ziel des Stuttgarter Sicherheitskongresses, den die IHK der baden-württembergischen Landeshauptstadt bereits zum 10. Mal veranstaltete. asvin.io, ein Spin-off der Stuttgarter Technologie-Schmiede digital worx, begeisterte die Fachleute dabei mit einer Live-Anwendung des Produktes, der Update-Versorgung für Unternehmen auf allerhöchstem Sicherheitsniveau. Die






asvin.io – Our Mission to Secure Update Distribution in the Internet of Things

28.06.2018
“As’vin” (sankskrit) is the name of the divine twins, the healer of gods in Hindu mythology. The spirit of these twins is embedded into the core mission of asvin.io: “Healing the Internet of Things from security flaws and vulnerabilities by providing an easy and blockchain secured update distribution service.” Like twins, asvin.io provides a mirrored secure update solution between parties






Forcing Blockchain to be compliant with GDPR is no solution

04.06.2018
The General Data Protection Regulation (GDPR) is now enforced. This has major impacts towards Blockchain and Distributed Ledger technology. In general: these technologies are not compliant to some certain demands of the GDPR. The World Economic Forum titles in a statement “Will GDPR block Blockchain?”. And unfortunately, I have to agree yes, it might will. Let me state in some






Stuttgarts heißestes Start-up vor dem Rollout: asvin.io macht das IoT sicher

23.05.2018
Im Jahr 2020 werden laut einer Studie des US-Marktforschers Gartner mehr als die Hälfte der großen Geschäftsprozesse weltweit mit dem Internet der Dinge (IoT) vernetzt sein. Dies stellt Unternehmen vor enorme Herausforderungen, um die Sicherheit ihrer Daten und Prozesse sicherzustellen. Denn mangelnde Updates sorgen für Sicherheitslücken, die Unternehmen enormen Risiken aussetzen: von Datenverlust über Erpressung durch Ransomware bis hin zu






Wenn Hacker über die Werkzeugmaschine Bitcoin minen

14.04.2018
Wenn in knapp einer Woche die Hannover Messe ihre Pforten öffnet, stehen naturgemäß Themen wie Industrie 4.0 und Digitalisierung im Blickpunkt der erwarteten 200.000 Besucher aus aller Herren Länder. Immer wichtiger wird dabei der Themenkomplex Cybersicherheit. Mirko Ross, CEO der digital worx GmbH aus Stuttgart und beratender Experte für Sicherheit der European Union Agency for Network and Information Security (ENISA),






EU-Projekt IoT Crawler: Startschuss an der Universidad de Murcia

05.03.2018
Mit einem zweitätigen Kick-off an der südspanischen Universidad de Murcia startete jetzt ein ehrgeiziges EU-Forschungsprojekt. Im Projekt „IoT Crawler“ arbeiten Spezialisten aus ganz Europa an einer IoT-Suchmaschine, die ein ‚Google für das Internet der Dinge‘ werden soll. Für die digital worx GmbH, Stuttgarter Software-Entwickler und Dienstleister im Bereich der Industrie 4.0 sowie dem Internet der Dinge, war Geschäftsführer Mirko Ross






Advanced Blockchain AG entwickelt künftig gemeinsam mit digital Worx

05.02.2018
Die Advanced Blockchain AG und digital worx haben eine Absichtserklärung über für eine projektbezogene Zusammenarbeit unterzeichnet. Die Advanced Blockchain AG erweitert mit der geplanten Kooperation ihr technologisches Spektrum. Mit der digital worx GmbH, einem Software-Entwickler und Dienstleister im Bereich der Industrie 4.0 sowie dem Internet der Dinge, sollen vorwiegend B2B-Projekte konzeptioniert und umgesetzt werden. Advanced Blockchain AG erweitert mit der






Kontakt

Bernd Münchinder - Public Relation

Bernd Münchinger
Pressesprecher
+49 7121 7503 606
presse(at)digital-worx.de

Nachricht »